90 Prozent des Regenwaldes in Ghana wurden in den vergangenen Jahrzehnten zerstört! Nach dem Zweiten Weltkrieg brauchte Ghanas Kolonialmacht Großbritannien Geld. Die Edelhölzer wurden gefällt, weitflächige Kakao- und Kaffeeplantagen angelegt und große Areale für Ananasfarmen gerodet.

Forest Degradation in Ghana

Ursprünglich war der Regenwald in Ghana viel größer als heute, aber nach dem Zweiten Weltkrieg brauchte Ghanas Kolonialmacht Großbritannien Geld. Die Edelhölzer wurden gefällt, weitflächige Kakao- und Kaffeeplantagen angelegt und große Areale für Ananasfarmen gerodet.

http://www.planet-wissen.de/kultur/afrika/ghana/pwwbghana100.html

Laut WWF wurden in der Republik Ghana in den vergangenen 50 Jahren 90% des ursprünglichen Regenwaldes zerstört. Die noch verbliebenen Wälder gehen nach und nach auch zurück. Die Regierung von Ghana hat aus diesem Grund eine nationale Kampagne gegen die Abholzung sowie die Waldschädigung gestartet.

http://www.geo-airbusds.com/de/6241-uberwachung-der-waldschadigung-in-ghana-mit-terrasar-x